Käse in Variationen

  1. Wieder saß der Rabe mit einem Käse auf dem Baum und der sich einstellende Fuchs, forderte ihn honigsüß zum Singen auf. „Ich bin doch nicht so blöd, zweimal auf den gleichen Trick herein zu fallen“, stieß der Rabe hervor und verlor den Leckerbissen erneut …
     
  2. Erneut kam der Rabe mit dem bewußten Käse angeflogen, doch der am Fuße des Stammes herum schnürende Fuchs beachtete ihn ganz und gar nicht. In dem Raben schwoll der Zorn und unbeherrscht wie wütend schmetterte er den Käse nach dem Fuchs …
     
  3. Wieder war es dem Raben gelungen, einen Käs‘ zu stehlen, doch weit und breit war kein Fuchs zu sehen. Den Raben ärgerte dies etwas, doch schließlich siegte die Gier in ihm und noch am Boden zerrte er an dem Käse herum. Wie ein Blitz kam der Fuchs aus dem Buschwerk geschossen und freute sich des doppelten Fangs. Doch war der Käse dieses Mal tatsächlich vergiftet …
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.