Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • 0
  • 9
  • 4
  • 1.939.082
  • 283.404
  • 83.200
 
 

Neuerscheinung


 
1090 Texte gefunden:

Wurden Sklaven früher als sprechende Werkzeuge geführt, verbleibt manche Gattin auch noch heute dem Status eines zärtlichen Haustieres. […]

Stehen die Haare zu Berge, geraten einige unwillkommene “Haustiere“ in echte Bewahrungsnot. […]

In menschlichen Ruinen hausen viele Parasiten. […]

Mehr als viele magische Steine, schützen uns die Ziegel, die in unser Haus vermauert wurden. […]

Ein gutes Kaffeehaus sollte auch mit der Anzahl der Infarkte geadelt sein. […]

Es gibt genug Brotarbeiten, bei denen nur Hausbackenes zustande kommt. […]

Sind die Hörner abgestoßen, wird der Betreffende zum Hausteufel. […]

Abgesehen davon, daß zu viel Konsum nur schädlich war, hatten wir für unsere Konsumträume das berühmte, oft unerreichbare Leipziger Versandhaus. (…aus den DDR-Sonnengesängen von Heide Helligkeit). […]

Warenhausaufzüge “liften“ einige ihrer Benutzer, infolge der gespeicherten Vorfreuden für zumindest kurze Zeit. […]

Man kann durchaus auch über Qualitäten verfügen, ohne große Feinde zu haben. […]

Auf ein Quantum Vornehmheit sollten Promenadenmischungen sich durchaus verstehen. […]

Die Kreuzzüge schlugen gründlich fehl, nicht ein einziger fliegender Teppich wurde als Beute mit nach Hause gebracht. […]

Nicht einmal Wanzen sollten sich in jedem Bett wie zu Hause fühlen. […]

Leider fühlen sich jene, die sich im wahrsten Sinne im Keller befinden, auch ausreichend konserviert. […]

Ein Hausschwein genügt, ihr Deutschen, in der Stadt meinetwegen ein schmuckes Stubenferkelchen, und Ali Baba & Co. schlagen um euch einen weiten Bogen. (…Ministerialdirigent Köttelmeier erläutert das Wesen der Flüchtlingsstrome). […]

Repräsentative Lindwürmer wissen sogar ganze Etagen von Kaufhäusern zu füllen. (Prinz Lindner). […]

Jubelposen verdienten durchaus einen weiteren s-Laut in ihrem beschreibenden Wortbauch. […]

Ewige Genießer denken sogar unterkellert. […]

Hausgötter strafen im Ehebett, sowie oft auch in der Küche. […]

Nicht an die Oberleitung zu kommen, empfiehlt sich auch in jedem verwaltenden oder sonstwie bestimmendem Hause. […]

Egal wie sauber sie auch ausfallen, einem Kaufmann stehen immer dringliche Geschäfte ins Haus. […]

Gewisse egoistische Hausbesitzer, warnen per Schild lediglich vor dem Hunde. […]

Der Duce war keine italienische Filmschauspielerin, sonst hätte ihn Adolf Hitler möglicherweise geehelicht, sondern ein auch möglicherweise emigrierter französischer Adelsnachwuchs. […]

Wohl denen, die im Glashaus sitzen und für keine Schäden aufkommen müssen. […]

Manchmal läßt sich durchaus vermuten, der Nabel der Welt hätte an einer Zündschnur gehangen. […]

Um nicht ausbrechen zu müssen, aus der eigenen Enge, sollte man gar nicht erst nach Hause gehen. […]

Keine Angst vor der gletscherschmelzenden Sintflut, den pfiffigen Holländern, welche zwischen uns und den Meeren hausen, wird schon wieder was Rechtes einfallen. […]

Gewandhaus: viel festliche Gewänder, mit Musik dazu. […]

Der Schnaps im Gewürzregal, lockt selbst den Hauspascha in die Küche. […]

Ärztliche Hausbesuche geschehen entweder aus Mißtrauen, oder aber aus Hochachtung. […]

Ein guter Jahrgang wechselt selten den Keller. […]

Mister Reagan führte einstmal die Schauspielergewerkschaft, dies auch sehr gewissenhaft, vielleicht entkam also Trump doch als Baby oder Kleinkind jenem Ausschuß für unamerikanisches Verhalten. […]

Die sich in der Politik wie zu Hause fühlen, legen ihr auch schon mal die Beine auf den Tisch. […]

Wer sinnbildlich im Keller ist, überlebt dort leider oft so lang wie gut konserviert. […]

Biete deinem Hausarzt die Speisekarte dar und du sparst dir viele Worte. […]

Hausfreunde meinen es, einschließlich der von ihnen gezeugten Kinder, doch mit der gesamten Familie gut. […]

Gedeckte Tische zählen, neben diversen Liegemöbeln, zu den freundlichsten aller Einrichtungen. […]

Ein Käfig ist faktisch ein Glashaus + Gefängnis. […]

Wo gehaust wird, entstehen natürlich Ruinen. […]

Im gestifteten Schaden, erzielen Wichtigtuer durchaus beachtliche Quoten. […]

Manches Rednerpult entblößt mehr als ein Schaufenster, oder gar das oft zitierte Glashaus. […]

Ein wenig Jauche wäre beim Erntedankfest durchaus angebracht. (…aus den Bauernregeln von Agrarier Märzenpflug). […]

Mangelt es euch an Haustieren, ihr landarmen Großstädter, so bemächtigt euch doch des anhänglichen Stadtwilds. […]

Dauerhafte Menschen sind gelegentlich durchaus zu bedauern. […]

Auch einige Löthammel kommen sich durchaus als Teilchenbeschleuniger vor. […]

Gibt es darinnen etwas zu naschen, herrscht auch an Kellerkindern kein Mangel. […]

Günstigstenfalls altert der Wein mit dem Keller. […]

Eine Untersuchungshaft vor der Ehe, wäre wie bliebe eine durchaus zu empfehlende Methode. […]

Betrifft es die hauseigene Kollekte, wird selbst die Kirche um Geldsegen bitten. […]

Hausbackenes ernährt regional doch sehr gut. […]