Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • Besucher aktuell: 1
  • Aufrufe heute: 1.632
  • Besucher heute: 72
  • Aufrufe gesamt: 1.036.978
  • Besucher gesamt: 115.387
  • Gesamt Beiträge: 65.901
 
 

Neuerscheinung


 
3775 Texte gefunden:

Die vor nichts zurück schrecken, blicken auch öfter in den Spiegel. […]

Telefone retten wie verfolgen uns in jeder Lebensphase. […]

Auch spiegelnde Glatzen erleuchten selten allein. […]

Der Mensch ist ein Baum, welcher beständig an eigenen Ästen herumsägt. […]

Manche ziehen ein gefülltes Leben fast sämtlichen Erfüllungen vor. […]

Seit ich mich zu kennen glaube, traue ich der Menschheit immer weniger. […]

Unbeliebtheit kann auch Lebensraum schaffen. […]

Diamanten bescherten der Menschheit viele steinige Zustände. […]

Treffliche Schützen üben sogar am eigenen Spiegelbild. […]

Ein Spiegel von Format, hat auch gelegentlich unkenntlich zu machen. […]

Die Würde bleibe unantastbar. Nur eben leider nicht der Mensch. […]

Selbst das Leben nach dem Tode, lasse man beser erst mal auf sich zukommen. […]

Selbst Superreiche verfallen nach ihrem Ableben nicht zu Goldstaub. […]

Auch manche Aussenposten leben im Feindesland sehr gut. […]

Wie aus Bosheit über die mageren Rentenaussichten, beginnen die jetzigen Generationen immer länger zu leben. […]

Auch Nichtsnutze leben niemals grundlos. […]

Der Kapitalismus löst halt s e i n e Probleme, wozu die globalen der Menschheit nicht gehören. […]

Häßlichkeit bildet eine der Lebensgrundlagen berufstätiger Psychologen. […]

Auch delikate Genießer, sollten wenigstens einmal im Leben vors‘ Mistbeet geführt werden. […]

Der Mensch, Milliardenobjekt der Geschichte. […]

Als es ihm noch notwendig erschien, war sogar der Mensch ein geselligeres Raubtier. […]

Auch Henker sammeln Lebensläufe. […]

Nun beginnt also des Lebens Rest, wird so mancher nach seiner Verheiratung denken. […]

Lebensmüde fahren sogar nebst Rückgrat aus der Hund. […]

Im Alter benötigt man sie tatsächlich, die oft beschworene Lebenskunst. […]

Wer wieder Wünsche äussert, bleibt auch am Leben. […]

Vorbilder findet man nicht vor dem Spiegel. […]

Als sie noch dem Fristen des Lebens diente, war auch die Jagd noch nicht zeremoniell verzerrt. […]

Zuerst gibt es die Hand fürs Leben, die Backpfeifen folgen später. […]

Der Menschheit traut man noch eher, als ihren Vereinzelungen. […]

Von einigen erdichteten Luftschlössern, leben sogar Verlage ganz passabel. […]

Das Menschenleben ist eine ständige Schule(G. Keller). Doch manchmal bleibt diese sehr intensiv geschlossen. […]

Haustiere müssen zahlreiche Monologstunden erleben. […]

Wüßten sie zuvor von ihrem Glück, würden einige Hundertjährige ihr Leben anders gestalten. […]

Dem Leben kann man sich später entziehen, aber niemals der Geburt. […]

Das ewige Leben klingt nach einem anstrengenden Dasein, einige Pausen in ihm würden guttun. […]

Gerade die lachende Sonne verpfuscht so manches Leben. […]

Wunsch der Zeitungszaren: bei Redaktionsschluß hat das Leben stille zu stehn. […]

Die sich selbst mit Fesseln versehen, fürchten oft nicht das Leben, sondern tatsächlich mehr sich. […]

Sterben muß der Mensch zwar, er könnte es aber manchmal etwas heimlicher tun. […]

Eigene Blindheit bleibt oft lebenslang unentdeckt. […]

Reglos bleibt man vorerst sicherer, aber nicht lange am Leben. […]

Manchmal leben wir wie in einem Schauspiel, Variationen sind möglich, doch das Ende steht fest. […]

Untätig könnte man sich kaum durchs Leben schlagen. […]

Das Leben kann man niemals besser wissen . […]

Lenkt Gott auch noch, wenn der Mensch henkt? […]

Eingefangen, höhnte der Mensch zum Winde, als sich das erste Mühlrad drehte. […]

Auch gefügiger sterben zu können, lehrt uns der Lebenskampf. […]

Auch die Kochkultur sollte in erster Linie den Auftrag besitzen, das Leben verschönend zu verlängern. […]

Gestandene Militärs salutieren auch vor ihrem Spiegelbild. […]