Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • Besucher aktuell: 0
  • Aufrufe heute: 155
  • Besucher heute: 12
  • Aufrufe gesamt: 1.035.501
  • Besucher gesamt: 115.327
  • Gesamt Beiträge: 65.901
 
 

Neuerscheinung


 
656 Texte gefunden:

Bergsteiger haben Angst, Artisten, Hochleistungssportler, Testpiloten, Astronauten. Kriegsminister und hohe Militärs weitaus weniger, wissen sie doch um ihre behördlich verordnete Unverletzlichkeit. […]

Der einträchtigste Krieg bleibt immer der verhinderte. […]

Blindgänger bombardieren, weil wirkungslos, in ständiger Abfolge. […]

Ob Weltkriege oder Turbokapitalismus, die Schweiz lag stets sehr hochgebirgig über allen Kalamitäten. […]

Unser Wetterhahn überstand sogar den Dreißigjährigen Krieg, meinte ein stolzer Pfarrer, “allerdings als einziger“. […]

Kalte Kriege wärmen doch sehr viele politische Stubenhocker. […]

Zumindest ihren Angestellten, beschert das Arbeitsamt bombensichere Jobs. […]

Auch mancher Minnedienst, verlief zumindest dazumal nach einem fast militärischen Reglement. […]

Blindgänger treten immerhin irgendwie unschuldiger zu. […]

Der Krieg stellt eine meist sehr todsichere Lotterie dar. […]

Krieg der ersten gegen die restlichen Welten. Die Militärs bringen Freiheit und Demokratie, die Fastfoodkonzerne folgen ihnen einen Bissen später. […]

Das größte Kriegsverbrechen stellt bereits der Kriegsbeginn dar. […]

Erotischer Guerillakrieg wird mit allen Körperetagen geführt. […]

Gesunde Idioten bleiben tickende Zeitbomben. […]

Auch die Gefallenen werden von ihren kriegerischen Herren nicht frei gegeben, um noch entsprechend propagandistisch genutzt zu werden. […]

Haß bleibt auch der Taufpate von Kriegen. […]

Wie lang dieser oder jener Krieg dauerte? In jedem Falle immer zu lang. […]

Gestandene Militärs salutieren auch vor ihrem Spiegelbild. […]

Kriegerdenkmäler bringen sogar die Familiennestoren auf die nachmittäglichen Spazierbeine. […]

Ein General wird, im Falle seines Ablebens, auf einem bombensicheren Grabstein bestehen. […]

Auch mancher Verwandtenbesuch, ähnelt mehr einer militärischen Strafexpedition. […]

Auch in den Opiumkriegen, wurde mit besonderer Klarsicht gekämpft. […]

Als eventueller Kriegsverhinderer, sollte sogar die Spionage willkommen sein. […]

Früher uniformierte nur das Militär die Jugend, heute übernimmt dies die Popkultur. […]

Abstimmungen beschließen die friedlicheren Varianten des Bürgerkriegs. […]

Militärische Gewissen dienen sich auch nur nach oben. […]

Auch im Ehekrieg kommt es manchmal auf den Erstschlag an. […]

Überfliegt das Glück uns schon, muß es uns nicht noch mit Bomben überschütten. […]

Was heißt hier Marterpfahl, sie Reizstromindianer. Vor den ersten 1000-Volt kriegt man keinen letzten Mohikaner aus den Schlafpuschen. […]

1958 hatte ich mal einen “Bechterew“ auf der Matte, lieber krummer Patient, ich kann ihnen sagen, echte Vorkriegsware, schien noch vom Erfinder persönlich zu stammen“. […]

Du willst bombensicher über alle akademischen Hürden gelangen! So betrüge lieber mit Tatsachen. […]

Hunde, Delphine, Elefanten, Pferde, Kamele und noch viele andere Tiere, alle versuchte man bereits militärisch zu mißbrauchen. Erstaunlich aber, daß man sich noch nicht der […]

In Kriegszeiten lernt sogar der Tod den Marschtritt. […]

Auch wenn hohe Militärs Murmeln spielten, bewegten sie schon wieder gewisse Hintergedanken. […]

Nach den schon stattgefundenen Opiumkriegen, wäre es doch eine Belebung gewesen, hätten die Nordamerikaner im 20 Jhdt. einen Kaugummikrieg entfacht. […]

Nach dem militärischen Totengedenken, setzt oft eine schneidige Parade ein. […]

Abgesehen vom nervenden Gleichschritt, duften Militärstiefel auch nicht gerade anmutig. […]

Auch das Militär singt gemeinsam und ist doch selten einer Meinung. […]

Um Gefahrenbringer zu bleiben, halten einige Blindgänger gern an sich. […]

Wahre Dummheit bekriegt sogar aus Langeweile. […]

Bei vollster Kriegsbemalung, finden vor dem Morden erst einmal die Gottesdienste und Paraden statt. […]

Was gewisse andere Armeen mittels Schnaps zu erreichen suchten, nämlich völlige Hingabe an den Kampf, realisierten die Indianer mit ihren Kriegstänzen. […]

Manches Morgenprogramm im Radio, erinnert verdächtig an die Erweckung nach Bombennächten. […]

Es gab noch keinen Krieg auf der Welt, der nicht zu lange andauerte. […]

Imperialisten kämen in Verlegenheit, hätten sie nach einem totalen Kriege kaum noch jemanden zum Kaufen ihres Ramsches oder zum fortgesetzten Untertanenquälen. Religiösen Eiferern hingegen, rücken solche Überlegungen nicht nahe, die wollen vorwiegend nur ausrotten. […]

Waren einige Blindgänger etwa bereits für die nächsten Generationen vorgesehen? […]

Duck-dich ist gegen den Krieg, gegen unmäßiges Essen, gegen sexuelle Ausschweifungen, Trinkorgien, zu vieles Bücherlesen, spätes Schlafengehen, Abweichen vom vorgezeichneten Weg, […]

Leider kam noch kein einziger Krieg vor lauter Ungeduld um. […]

Als es noch größere deutsche Familien gab, konnten die Führer auch noch standesgemäße Kriege anzetteln. […]

Wo dieses Legida denn läge, fragte mich ein bombengeiler Ausländer, “im Muldekreis, oder mehr im versoffenen Elbtal“? “In der Nachbarschaft von Schilda“, stillte ich seine […]