Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • 1
  • 4.345
  • 374
  • 1.355.821
  • 176.484
  • 83.200
 
 

Neuerscheinung


 
34 Texte gefunden:

Des Marktes Wucherpreise hungern Sehnsucht wie auch Magen aus. […]

Kastraten schmettern die oft sehnsuchtsvollsten Akkorde. […]

Todeswünsche werden oft völlig ohne Sehnsucht nach dem Paradies geäußert. […]

Wer in sich eine Sehnsucht nach dem Schönen verspürt, sollte die meisten Spiegel meiden. […]

Die Sehnsucht setzt ihr Veto nahezu überall ein. […]

Zumindest an manche Sehnsucht, grenzt der eigene Horizont immer. […]

Die Ferne lockt wohl alle, doch die Vorsichtigeren treten lieber erst einmal auf der Stelle. […]

Todessehnsucht bleibt nicht nur die Quintessenz uralter karibischer Warnungen, sondern auch die heimliche Wurzel manch neurotischer Konsumgier. Das Auge ißt mit einem direkten Alarmdraht zum Magen mit. […]

Sehnsuchtsschreie hoffen auf viele unbekannte Adressaten. […]

In leere Töpfe stiert man mit oft besonders tiefer Sehnsucht. […]

Jede Nostalgie kennzeichnet nur eine heimliche Sehnsucht gegen den eigenen Zerfall. […]

“Das Meer hat Sehnsucht nach Feigen“, befand Goethe, als er in Italien ein mit Obst beladenes Schiff in Gefahr erlebte. Die meisten Meere wohl aber mehr nach feigen Menschen. (…aus dem Logbuch von Weltumsegler Kielschwein). […]

Sehnsucht betrügt selbst die Aussichtslosen. […]

Die Sehnsucht erfindet sich immer wieder unbekannte Ufer. […]

Jedes Meer weitet den Blick, am Horizont jedoch bleibt die Sehnsucht als Boje verankert. […]

Die Sehnsucht nach dem weiten unendlichen Meere, ändert sich spätestens mit der Einfahrt in den ersten Ozean. (…aus dem Logbuch von Weltumsegler Kielschwein). […]

Der Floh im Ohr macht nicht nur manche Sehnsucht hörbarer. […]

Wer beständig am Ufer bleibt, ertrinkt in unerfüllter Sehnsucht. (…aus dem Logbuch von Weltumsegler Kielschwein). […]

Stimmen die Finanzen, könne diese sich sogar Fernweh leisten. […]

Stimmen die Finanzen, könne diese sich sogar Fernweh leisten. […]

Wo die Liebe auch hinfällt, wartet sie sehnsüchtig auf einen zweiten Körper. […]

Wo die Liebe auch hinfällt, wartet sie sehnsüchtig auf einen zweiten Körper. […]

Nostalgie ist oft auch die Sehnsucht nach dem, was überhaupt nicht statt fand. […]

Der Tod bleibt gescheit genug, unsere Todessehnsucht nicht zu teilen. […]

Gierig mag ja über Geld geredet werden, doch sehnsüchtig bitte nicht. […]

Ob als sehnsüchtig nachgetrauerter Mark, oder schwindsüchtigem Euro, Geld bleibt sehr vielseitig im Gespräch. […]

Was leidet ihr noch an Fernweh, ihr Narren, wenn manche fremde Folklore sogar freiwillig zu euch kommt. […]

Ohne Sehnsuchtsschwingen, werden auch manche Weitblicke zu krassen Fehlzündungen. […]

Die Sehnsucht schweift vor allem in die Ferne, wenn die Nähe wenig Erbauungen zu bieten hat. […]

Ins Leere starrt man verhaltener, aber heimlich auch mit viel Sehnsucht. […]

Auch im Vaterland sucht man sehnsüchtig nach dem alten Kinderzimmer. […]

Fäuste wissen sich auch sehnsuchtsvoll zu bannen. […]

Selbst hinter toten Gleisen verbirgt sich kaum noch ein Sehnsuchtsziel. […]

Sehnsucht macht die Seele mit dem Himmel bekannt. […]