Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • 0
  • 566
  • 180
  • 1.939.049
  • 283.388
  • 83.200
 
 

Neuerscheinung


 
119 Texte gefunden:

Menschen, die sich ständig neu zu erfinden suchen, verdrängen ihre sämtliche Originalität. […]

Bescheidwisserei ist keine deutsche Erfindung, doch manchmal auch nur ein Bürokrat aus Deutschland. […]

Es gibt auch jene poesievollen Statistiker, welche im Interesse der Sache ein wenig hinzu erfinden. […]

Sogenannte Gutmenschen müssen sich nicht stets aufs Neue erfinden. […]

Auch das Vollgas ist keine menschliche Erfindung, sondern nur die Kopie natürlicher Vorgänge. […]

Das Nichtdenken muß eine Erfindung der Militaristen gewesen sein. […]

Liebende Menschen überwinden alle bekannten Hindernisse, um kurz danach sich neue zu erfinden. […]

Der verführende Ruhm des Wissenschaftlers, überstrahlt auch die bösartigen Möglichkeiten seiner Erfindungen. […]

Dem Vergessen kann nicht alles überlassen werden, meinen die Erfinder von Verboten. […]

Das Sendungsbewußtsein war dennoch keine postalische Erfindung. […]

Die Sehnsucht erfindet sich immer wieder unbekannte Ufer. […]

Jede erlebte Geschichte, erfindet auch uns immer mit. […]

Auch die Uhren trieben nach ihrem Erfinden die Menschheit an. […]

Fliegende Untertassen nährn‘ zumindest ihre Erfinder. […]

Die Löwenhöhle bleibt eine rein menschliche Erfindung. […]

Die Löwenhöhle bleibt eine rein menschliche Erfindung. […]

Verfügen sie nur über spektakuläre Ausstrahlungen, werden auch unwichtige Erfindungen höchst aufmerksam registriert. […]

Der demokratische Auswurf besorgt es allen, auch seine ehrlichen Erfinder feuert er […]

Leider macht Not manche Typen auch zwecks des Beseitigens unliebsamer Mitesser erfinderisch. […]

Die Liebe erfindet sich viele Gründe. […]

Eine nicht geringe Autorenanzahl, erfindet in den eigenen Schöpfungen nur ihr verdrängtes Wunschleben. […]

Die Kartoffel entstammt zwar anderen Welten, könnte aber eine urpreußische Erfindung sein. […]

Erfolgreich mit Gesetzen rangen nur ihre Entdecker oder Erfinder. […]

1958 hatte ich mal einen “Bechterew“ auf der Matte, lieber krummer Patient, ich kann ihnen sagen, echte Vorkriegsware, schien noch vom Erfinder persönlich zu stammen“. […]

Die Deutschen kamen sehr spät in die Welt, reklamieren aber die Arbeit als ihre ureigenste Erfindung. […]

Die Sorglosen erfinden die unterhaltsamsten Witze. […]

Eigentlich hätte ein Pferd die Dampfmaschine erfinden sollen. […]

Zu den infamsten wie nützlichsten Erfindungen der Technikgeschichte, gehören die Mausefallen. […]

Heufolklore ist eine Erfindung verstädterter Ursprungspoeten, bei derben Landleuten spielt sie nur bei Notdurftverrichtungen eine allerdings untergeordnete Rolle. […]

Was wäre der Großstadtkrimi ohne die Erfindung der Rolltreppe! […]

Selbst mancher Erfindungsreichtum scheitert spätestens am Menschen. […]

Erfinder werden betrogen, Autoren plagiiert, nur Politiker will oft niemand beerben. […]

Der Meineid ist nicht nur eine Erfindung der Zivilisation, er hält sie auch stets im Rennen. […]

Den Übermenschen glaubte man in der Zivilisation erfinden zu können. Er lebte jedoch wesentlich früher. […]

Lebenskünstler müssen sich immer wieder aufs neue erfinden. […]

Die Erfindung der Guillotine, ermöglichte auch den Massenbetrieb für die Rechtsprechung. […]

Das Leben erfindet sich nie, sondern schöpft nur aus. […]

Erfindungen an sich erleichtern unser Leben, die zugehörigen Gebrauchsanweisungen verkomplizieren es jedoch weiter. […]

Monologe scheinen die Erfindung von Egoisten gewesen zu sein. […]

Nicht die Pulvererfinder flogen verdientermaßen in Luft, sondern etliche ihrer Nachnutzer. […]

Die Hölle wärmte vor allem stets ihre klerikalen Erfinder. […]

Die Erfindung des Pulvers endigte die goldne Ritterzeit, die des Feuerlöschers endgültig auch jene der Drachen. […]

Mit der Schießpulvererfindung ward‘ der Bogen, so befand es zumindest das Wild, mehr als kräftig überspannt. […]

Auch die Faulheit weckt den Erfinder in uns, schließlich möchten wir es ja noch bequemer haben. […]

Die sich selbst belügen, erfinden sich auch bevorzugt selbst. […]

Manchmal glauben wir dem Individuum seine Dummheit nicht und halten sie für eine Erfindung. […]

Auch die Erfindung des Spatens, begann die Welt in einen Garten zu verwandeln. […]

Die Unzulänglichkeit der Folter besteht darin, daß sie lediglich der Wahrheitserfindung dient. […]

So oft die Prügelstrafe auch abgeschafft wird, erfindet man sie in jeder Generation doch wieder von neuem. […]

Ein ruhmsüchtiger Erfinder endet nicht beim ersehnten Produkt, er erfindet auch noch sich hinzu. […]