Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • Besucher aktuell: 0
  • Aufrufe heute: 877
  • Besucher heute: 41
  • Aufrufe gesamt: 1.036.223
  • Besucher gesamt: 115.356
  • Gesamt Beiträge: 65.901
 
 

Neuerscheinung


 
831 Texte gefunden:

Das russische Volk erwies sich als stets sehr leidensfähig. Was anderen, auch den Deutschen, nicht die Berechtigung des Leidensverursachens zuspricht. […]

Die deutsche Jagd schießt sich auch stets auf unliebsame Gedanken ein. […]

In Deutschland findet die Menschlichkeit immer ihr Exil. Darum entdeckt man oft so wenig von ihr. […]

Um den Beginn des 20 Jahrhunderts und auch noch darauf, war ein großer Teil der Chemie ein Nobelpreis aus Deutschland. […]

Auch du bist Deutschland! In Kürze warst du es sogar. […]

Ob Gedankengewinn oder Reinfall, die deutsche Philosophie beweist sich in allen diesen Kategorien sehr kräftig. […]

Religion war des öfteren nicht gern gesehen, im Staate Ostdeutschland, sozialistische Esoterik hingegen blühte. […]

Wie verschiedene Eingborene es auch immer wieder beweisen, liegt das Neandertal noch immer in Deutschland. […]

Die Mehrheit der deutschen Frauen ist weiblich(H. Kohl). Einige weibische Mandatsträger ergänzen selbige Pracht. […]

Auch der deutsche Wald vertrüge so einige Schlagbäume. […]

Ins östliche Deutschland kamen die Besatzer im vergangenen Jahrhundert gleich zweimal. […]

Hatten die Deutschen schon ihre Klagemauer, durfte nicht mal an ihr gebetet werden. […]

Neben der Zimtinsel Ceylon, dem Vanilleparadies Reunion, oder den muskatenen Molukken, käme Deutschland vielleicht noch als Biereiland durch. […]

Ausser auf dem Wasser, lag manche deutsche Zukunft auch immer wieder im Schnaps. […]

Deutsche lassen sich mehr von Schildern, als von Gedanken regieren. […]

Sie bleibt ein sehr risikovolles Unternehmen, die deutsche Seele. […]

Obwohl Preußen geografisch weiter oben lag, wurden es zum wahren Kommißstiefel Deutschlands. […]

Die Deutschen kamen sehr spät in die Welt, reklamieren aber die Arbeit als ihre ureigenste Erfindung. […]

Über den Rang eines Gefreiten, käme Gott in einem deutschen Heer kaum hinaus. […]

Der Tod ist nicht nur ein Meister aus Deutschland, sondern oft genug auch deutscher Pfusch. […]

Wir lassen uns nicht verfremden, wir tapferen Deutschen, wissen wir doch selbst von uns noch viel zu wenig. […]

Deutsche Schiffsratten bevorzugen Urlauberkreuzfahrtschiffe. […]

Deutsche Kultur: eine Handvoll Poeten, welche sich um ein zuhörendes Ohr balgt. […]

Statistisch errechnet, verzehrt der deutsche Fleischesser jährlich ein Schwein, sowie elf Hühner. Sollte es in manchen Landesteilen etwa gar umgekehrt sein? […]

Deutsche Eichämter kommen nicht gleich, sondern noch vor deutschen Eichen. […]

Oben wachsen einige deutsche Bäume in den Himmel, unten jedoch verhartzen sie. […]

Vielleicht stört auch bei den schrecklichen Grautieren die Ausländerquote, deutsche Wölfe – dies klingt doch gleich ganz anders. […]

Ein vollgeschlagener deutscher Wanst, hinterläßt sehr bodenständige Blähungen. […]

So mancher aufdringliche Lautsprecher, kommt uns immer noch wie ein Führerbeschaller aus Deutschland vor. […]

Wenn Deutsche aussterben, dann in vielen Rededuellen. […]

Noch benötigt Deutschland keinen eigenen, zu kolonisierenden Planeten. Eine eigene Schallmauer wäre aber schon mal nicht das Übelste. […]

Der Deutsche kommt abends nicht nur heim, er emigriert auch in die Familie. […]

Während es anderswo Begleitmusik heißt, heißt es in Deutschland Beschallung. […]

Wozu Fremdsprachen, ’nen kernigen deutschen Fluch versteht doch noch jeder. […]

Von deutscher Unkenntnis, weiß man immerhin, wozu sie fähig ist. […]

Neben anderen Gesichtspunkten, kann man Faust auch als freudlosen deutschen Genießer betrachten. […]

Zwei wichtige frühere deutsche Fußballhelden, bekundeten mehrmals, körperlich und physisch topfit zu sein. Ein Satz, der sogar vom Recken Siegfried, oder aber auch von einem […]

Deutsche Eichen stehen vielen Gewittern im Wege. […]

Zu gern würden die Rechten ein spezifisches Recht auf Deutschland postulieren. […]

Auf deutschen Schwellen schwelt es kontinuierlich. […]

Werfen Deutsche sogar einen gierigeren Schatten? […]

Das Mißtrauen könnte zumindest ein gelehriger Eleve aus Deutschland sein. […]

Die Lorelei als deutsches Schrecknis genüge, meinen alle devoten Heimatfreunde, arabische Dschinns liessen sich nicht mal mehr in den Alpentälern unterbringen. […]

Die Kittelschürze bleibt ein Bestandteil deutscher Reizkultur. […]

Zu den größten Errungenschaften der Bundesrepublik Deutschland, zählte auch die Geburt der DDR. […]

Des deutschen Volkes Orientverständnis, dürfte seit Karl May verpfuscht genug sein. […]

Der drängenden “Gefahr“ aus dem Orient zu wehren, sollte man deutsche Behörden auch zu einem Flugverbot für fliegende Koffer, sowie Teppiche zu bewegen versuchen. […]

Selbst deutscher Husten soll viel Tüchtigkeit verraten. […]

Deutsche Vereine schafft nicht mal mancher staatliche Untergang. […]

Das schärfste Räuspern, dürfte einem deutschen Unteroffizier mit Polypen gelingen. […]