Texte finden:

(nach Inhalt und/oder Schlagworten)
 
 

Kategorien:

 
 
 
 

Statistisches

  • 0
  • 942
  • 211
  • 1.142.351
  • 131.608
  • 83.197
 
 

Neuerscheinung


 
68 Texte gefunden:

Bliebe die Fotografie zu ehrlich, wäre sie als Kunstform unbrauchbar. […]

Um als Kunst immer durchzugehen, ist die Fotografie wohl doch etwas zu obszön. […]

Unterschriften können prägender als manches Paßfoto sein. […]

Sonntags möchte so mancher zerfledderte Kamerad als Prachtausgabe auftreten. […]

Früher waren “verwackelte“ Aufnahmen einfach nur Fehlschnappschüsse, heute residieren auch sie unter der Rubrik Fotografik. […]

Bierselige Kameradschaften vernüchtern schnell. […]

Auch der Zahn der Zeit läßt sich gelegentlich von einigen Prothesenkameraden vertreten. […]

Kameradenschwein, knurren die anderen, im Stalle befindlichen verschnittenen männlichen Säue, wird der Eber mal wieder seiner Bestimmung zugeführt. […]

Der Kummer scheint ein sehr männlicher Kamerad zu sein. […]

Schadenfreunde sind tatsächlich nur Zerstörerkameraden. […]

Passfotos sind wie bleiben vor allem als Passierhilfen vorhanden. […]

Belastungsfotos verderben selten. […]

Wird ein Buckliger fotografiert, findens‘ die Leute abscheulich, wird er gemalt, bejubeln sie dies als Kunst. […]

“Immerhin betrog der sozialistische Sport auch im Dienste des Klasenkampfes“. (ein Veteranenseufzer von Pflegeheimkameradin Stoßwolf). […]

Das Aussehen beider Liebhaber fesselte sie derart, daß sie nicht zur Entscheidung und es zwischen denen zum wahren Fotofinish kam. […]

Wie viele Belastungsfotos nimmt ein Hochzeitsfotograf wohl im Laufe seines Berufslebens auf? […]

Janusköpfige benötigen zumindest ein Foto mehr in den Personaldokumenten. […]

Sozialismus mit menschlichem Antlitz: Schwarzweißmalerei in Zeiten der Farbfotografie. […]

Kamerad Schlendrian organisiert sich viel zu selten hinweg. […]

Fotos lügen selten, auch Posen werden von ihnen sichtbar gemacht. […]

Mein liebster Geisteskamerad bleibt mein verschlossener Mund. […]

Auch schmutzige Fotos verdeutlichen. […]

Weltmarktpolitik: Lockt nur noch mehr japanische Touristen an und knöpft ihnen gelegentlich ein Fotografierbußgeld ab – Heia-tech-Safari! […]

Selbst durchaus saubere Motive enden manchmal auf schmutzigen Fotos. […]

Selbst farbige Schnappschüsse schwärzen sehr rasch an. […]

Pappkameraden sind Störenfriede des Pazifismus. […]

Gesichtslosigkeit schützt vor keinem Beweisfoto. […]

Schnelle Eingreiftruppe, stellte ein Rennbahnspatz sich einem Kameraden aus einer Nebenstraße vor. […]

Laien dürfte jene Kameraden sein, die selbst vom Nichts null Ahnung besitzen. […]

Im Gegensatz zum Spiegelbild trägt das Foto immerhin einen unabänderlichen Charakter. […]

Leider entlarven Fotografien nicht jeden Hohlkopf, einige von denen besitzen sogar ausgezeichnete Prägegesichter. […]

Auch Kameraderie schielt nach des Leidensgefährtens Brotbeutel. […]

Auch das Wildschein spräche vom Jagdglück, schösse ein eifriger Jäger seinen Kameraden zusammen. […]

“Eine Kameradschaft und Disziplin, wie damals in der Hitlerjugend“, strahlte Demonstrieropa Eisenfuß. […]

Auch junge Menschen tragen ihre Last, sie sind halt nur etwas kräftiger als ihre älteren Kameraden. […]

Passfotos sind wohl so etwas wie verpaßte Aufdrucke. […]

Schmutzige Fotos bewegen sich zumeist in gepflegteren Fingern. […]

Auch manch Klassenfoto verdiente eine wahrhaft schlechte Benotung. […]

Über Betrügereien in der Lebensmittelbranche wird allenthalben gemauschelt und gemunkelt. Man sollte deshalb sowohl in den Metzgerläden, wie auch auf den Tiefkühleinheiten der Discounter, die Fotos der filettierten wie verwursteten Rinder, Schweine etc. veröffentlichen, das gräbe dem Mißtrauen das Wasser ab. […]

Anstelle von Denkmälern, lohnten doch einige Stelen mit Fotos viel mehr. Diese kann man bei Bedarf viel bequemer austauschen. […]

Auch der Unkräuter Fotosynthese schützt unser Dasein auf Erden. […]

Auch fotografierte Gesichter lächeln eine ungewisse Zukunft an. […]

Kameradenschwein, murren die übrigen, verschnittenen, männlichen Schweine im Stall, wenn der Eber mal wieder zu einer Muttersau geführt wird. […]

Bei aller Vervollkommnung auch dieser Kunst, wird Gott sich dennoch nicht fotografieren lassen. […]

Zum wahren Künstler wird auch der fotografierte Mensch, so arg muß er sich bemühen, eine passable Grimasse zu schneiden. […]

Gebrechliche Kameraden fallen morgens halt mehr in die Hose. […]

Manche Maulkörbe sind es wert, auf Paßfotografien mit zu erscheinen. […]

Erinnerungen bleiben oft sehr weinerliche Kameraden. […]

Erst der vielgeschmähte billige Kontrast läßt manches Foto ansehbar erscheinen. […]

In Zeiten, da mehr von ihnen fielen, gab es auch mehr gute Kameraden. […]